Kontakt
 
Neuigkeiten
EXIST-Gründungsstipendium für Portal pflegewächter.de

EXIST-Gründungsstipendium für Portal pflegewächter.de

Gründungsteam von Pflegewächter.de Gründungsteam von Pflegewächter.de Gründungsteam von Pflegewächter.de
© Florian Specht
Gründungsteam von Pflegewächter.de

Junges Gründungsteam erhält gemeinsam mit seinem Projektpartner, dem Institut für Prozess- und Anwaltsrecht (LUH), Zuschlag für Förderung

Hilfe beim Antragswust im Pflegefall: Das verspricht das neue Portal pflegewächter.de. Das Team erhält dafür ein Jahr lang eine Anschubfinanzierung von 130.500 Euro durch ein EXIST-Gründerstipendium. Die jungen Gründerinnen und Gründer sind vom Gründungsservice starting business der Leibniz Universität Hannover in der letzten Zeit erfolgreich beraten worden. Projektpartner von pflegewächter.de ist das Institut für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA) der LUH.

Nicht selten tritt die Pflegebedürftigkeit eines Menschen durch Unfall oder Krankheit quasi über Nacht ein. Neben der Sorge um die Pflegebedürftigen bedeutet das für Angehörige vor allem Stress. Wo kann ich welche Anträge stellen? Um welchen Pflegegrad handelt es sich? Welche Zuschüsse gibt es möglicherweise? Läuft es auf häusliche Pflege oder einen Betreuungsplatz hinaus? Bei all diesen Fragen will das neue Pflegeportal pflegewächter.de Schritt für Schritt bis zur Antragstellung helfen. Eines der drei Gründungsmitglieder, der Anwalt Florian Specht, hat diesen Fall vor einigen Jahren selbst erlebt, als seine Großmutter plötzlich pflegebedürftig wurde. Gemeinsam mit Anwältin Nele Frie und Noel Scheit, der das Programmieren verantwortet, hat er das Portal entwickelt, das bis Ende des Jahres 2020 online gehen soll.

Über die Website www.pflegewaechter.de können Angehörige und pflegebedürftige Menschen alle notwendigen Informationen abrufen und nach Ermittlung des Pflegegrades direkt über die Website die entsprechenden Pflegeleistungen beantragen. Und - darauf ist das Gründungsteam - besonders stolz: Das Portal bietet auch eine Widerspruchsberatung über ein Netzwerk von Anwältinnen und Anwälten, denn in der Vergangenheit waren mehr als 50 Prozent der gestellten Widersprüche nach einer nochmaligen Begutachtung erfolgreich.

Jetzt hat das Team mit seinem Projektpartner, dem Institut für Prozess- und Anwaltsrecht (IPA) der Leibniz Universität Hannover unter der Leitung von Prof. Dr. Christian Wolf den Zuschlag für das EXIST-Gründerstipendium, finanziert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF), erhalten. Pflegewächter.de wird von starting business, dem gemeinsamen Gründungsservice von Leibniz Universität Hannover und der hannoverimpuls GmbH, betreut. Der Gründungsservice unterstützt Studierende und Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Fakultäten dabei, innovative Ideen in tragfähige Geschäftsideen zu verwandeln.

Kontakt Pflegewächter.de:

Florian Specht, kontakt@pflegewaechter.de

 

Online-Meldung der Leibniz Universität Hannover vom 7. September 2020