Kontakt

28. 01. 2021
Verfasst von: Robert Hartung

Digitale Instandhaltung für Brücken

Animation eines fahrenden Zuges auf einer Brücke in 3D
Intelligente Brücken erkennen ihren Zustand selbst und geben frühzeitig Hinweise auf Schäden.

Knapp 12.000 Eisenbahnbrücken sind älter als 100 Jahre, etliche davon marode. Die Herausforderung wächst, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Forschende der Leibniz Universität Hannover entwickeln ein intelligentes System, mit dem Brücken ihren Zustand selbst erkennen und frühzeitig auf Schäden hinweisen. Das optimiert die Instandhaltung.