Kontakt

14. 02. 2023
Verfasst von: Moritz Börnert-Ringleb

Lehrkräfte beim digitalen Unterrichten unterstützen

Ein Lehrer unterrichtet seine Klasse mithilfe eines Whiteboards. © steveriot1, Pixabay
Teach the teacher – hinsichtlich digitaler Unterrichtsmethoden und Technologien können auch Lehrkräfte noch einiges lernen. Ein neuer Leitfaden und eine Fortbildung an der Leibniz Universität Hannover unterstützen sie dabei.

Digitales Lernen ist nicht nur für Schulkinder eine Herausforderung. Auch viele Lehrerinnen und Lehrer sind unsicher, wie sie digitale Unterrichtsmethoden und Technologien effektiv einsetzen können. Aus diesem Grund entwickeln Sonderpädagoginnen und -pädagogen der Leibniz Universität Hannover in einem europäischen Kooperationsprojekt einen Leitfaden und eine Fortbildung, um Lehrkräfte bei der Anwendung des digitalen Lernens zu unterstützen.

Europaweite Qualifizierungsangebote für Lehrende

Schulschließungen während der COVID-Pandemie haben dazu geführt, dass das Thema des digitalen Lernens verstärkt im Fokus (bildungs)politischer Diskussionen steht. Immer noch fehlen in vielen Schulen technische, administrative und finanzielle Voraussetzungen für den digitalen Unterricht. Insbesondere fühlen sich auch zahlreiche Lehrkräfte nicht in angemessener Form auf digitales Lehren und Lernen vorbereitet. Das Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover entwickelt zurzeit Qualifizierungsmaterialien für Lehrkräfte, die diese bei der Umsetzung digitaler Lernformen unterstützen sollen.

Leitfaden und Onlinekurs

Das Projekt EDGE (Empowering Digital Teachers in a Changing World) wird durch das Programm Erasmus+ der Europäischen Kommission, die einen europaweiten Bedarf an Qualifizierungsangeboten identifizierte, kofinanziert. Die Entwicklung der Qualifizierungsmaterialien erfolgt daher in Kooperation mit Akteurinnen und Akteuren der Bildungspraxis aus Deutschland, Kroatien, Polen, Italien, Spanien und Schottland. Die Projektpartner haben einen digitalen Leitfaden für Lehrkräfte sowie einen dreiwöchigen Onlinekurs zum digitalen Lernen konzipiert. Lehrkräfte erhalten hier Antworten auf alltägliche Fragen des digitalen Unterrichtens und Lernens. Neben konkreten technologischen und methodischen Vorschlägen werden auch konzeptuelle Perspektiven zum digitalen Unterrichten aufgegriffen.

Pädagogische und technische Kompetenzen

Mithilfe der Leitlinien und der Fortbildung können die Lehrerinnen und Lehrer Kompetenzen zur digitalen Vermittlung von Wissen sowie im Umgang mit sozio-emotionalen Facetten des digitalen Lernens entwickeln. Der Leitfaden sowie die Teilnahme am Kurs sind kostenfrei und werden auch nach Ende des Projektes zur Verfügung stehen. In der Pilotphase 2022 erhalten ausgewählte Lehrkräfte die Möglichkeit, frühzeitig und unter Begleitung am Onlinekurs teilzunehmen. Zudem bietet das Institut für Sonderpädagogik Anfang 2023 themenbezogene eintägige Workshops an, um den Austausch zur Thematik des digitalen Lernens unter Aktiven aus der Bildungspraxis in der Region Hannover zu fördern.

Hier finden Sie weitere Informationen:

Redaktioneller Hinweis: Dieser Text steht unter der CC BY 3.0 DE-Lizenz
Zitation: Börnert-Ringleb, M. (2023). Lehrkräfte beim digitalen Unterrichten unterstützen. Wissen hoch N. https://doi.org/10.60479/MAX7-2V03
Prof. Dr. Moritz Börnert-Ringleb
Prof. Dr. Moritz Börnert-Ringleb
Leibniz Universität Hannover, uni transfer
Leibniz Universität Hannover, uni transfer
Zur Liste